In den Warenkorb
Gratislieferung
Alle Produkte innerhalb der Schweiz
Lieferung am nächsten Werktag
Bei Bestellung bis 14:00 innerhalb der Schweiz
Abholung und Beratung
In der BOUTIK 1961 in Emmen
GRATISLIEFERUNG INNERHALB DER SCHWEIZ
Urwälder der Schweiz

 

Denkt man an Urwald, ziehen Mogli, Balu und Shir Khan am inneren Auge vorbei. Weit reisen, um Wälder in ihrer ursprünglichen Form zu erleben, kann man wohl - muss man erstaunlicherweise aber gar nicht.

Urwälder in der Schweiz

Denn auch in der Schweiz können Sie Urwälder erkunden. Per Duden Definition ist ein Urwald ein ursprünglicher, von Menschen nicht kultivierter Wald. Es haben demnach keine  menschliche Eingriffe wie Forstwirtschaft oder Brandrodung stattgefunden.

Diese Urwälder auf Schweizer Boden sind oft in schwer zugänglichen Regionen zu finden, sind kaum begehbar und weisen eine praktisch undurchdringbare Vegetation auf. Ihre Bäume sind sehr alt - das Durchschnittsalter des Urwaldes ist grundsätzlich hoch und viele dieser Wälder stehen heute unter Schutz.

Die Schweizer Urwälder von klein bis gross:

  • Scatlè, nähe Brigels, 9,13 Hektaren
  • Fichten-Tannenwald, Derborence, 22,3 Hektaren
  • Bödmerenwald, Muotatal, 600 Hektaren

Bödmerenwald, Muotatal, Kanton Schwyz

image

Dieser Urwald-Dinosaurier zählt zu den grössten Fichten-Urwäldern der Alpen. Er wurde jedoch in der Vergangenheit vereinzelt von Menschen für die Gewinnung von Schindelholz genutzt. Der Bödmerenwald steht auf zerklüftetem Karstgebiet mit vielen Dolinen, wo der Schnee lange liegen bleibt. Hier finden Sie schmale Fichten mit eng anliegenden, kurzen Ästen, die sich der schneereichen Gegend optimal angepasst haben, neben Bergföhren und Moorbirken. Seit 1986 werden 70 Hektaren dieses Waldes in Form eines Reservates geschützt. An Mystik ist dieser schwer begehbare Wald kaum zu übertreffen. Möchten Sie die Faszination dieses Urwaldes auch für sich entdecken? Dann empfehlen wir Ihnen, diesen Urwald  unter fachkundiger Führung zu erleben: Stiftung Urwaldreservat Bödmeren.

Von Glarus her, erreichen Sie das Urwaldreservat via Passstrasse über den Pragel (Achtung: am Wochenende Zufahrt nur vom Muotathal her geöffnet). Hier treffen Sie auf den Urwaldpavillon mit Ausstellung zum Thema Bödmerenwald und den Start zum Themenweg “Urwaldspur”.

Eine etwas längere Wanderroute durchs Gebiet gibt’s auf Wanderland.ch.

Schauplatz des Dschungelbuches

image

Im engeren Sinne wird nur der Urwald asiatischer Länder als Dschungel bezeichnet.

Der grösste Dschungel des asiatischen Raums findet sich in Indonesien.  

Indonesien, der weltgrösste Inselstaat, besteht aus unzähligen Inseln. Doch nur auf vier davon (Sumatra, Borneo, Neuguinea und Sulawesi) findet man Dschungel. Nach Brasilien und Kongo beheimatet Indonesien das drittgrösste Regenwaldgebiet der Erde. Der Regenwald dient als Lebensraum für eine riesige Artenvielfalt in Flora und Fauna, ist ein Zuhause für indigene Völker, dient als Wasserspeicher, wandelt Kohlendioxid um und hilft uns so, gegen den Klimawandel anzukämpfen. Zudem bietet er Schutz gegen Erosion, um nur einige Punkte zu nennen.
Die Insel Sumatra ist übrigens der einzige Ort weltweit, wo Tiger, Orang-Utans, Nashörner und Elefanten in der Natur zusammenleben.

image

Leider wird seit Jahrzehnten ökologisch wertvoller Urwald für die Gewinnung edler Hölzer oder Plantagen zur Herstellung von Konsumgütern sowie für den Städtebau zerstört. Umweltorganisationen und Staaten bemühen sich deshalb, (unberührte) Urwälder, Dschungel oder Regenwälder zu Schutzgebieten zu erklären, um die grüne Lunge unserer Erde weltweit am Leben zu erhalten.

Weitere Infos zum Schutz des Dschungels in Indonesien gibt’s hier: http://www.wwf.de/themen-projekte/projektregionen/borneo-und-sumatra/

powered by PACK EASY

27 Februar, 2017 von Michael Wirth

Kommentar hinterlassen

Achtung: Kommentare müssen vor der Veröffentlichung akzeptiert werden.