In den Warenkorb
Gratislieferung
Alle Produkte innerhalb der Schweiz
Lieferung am nächsten Werktag
Bei Bestellung bis 14:00 innerhalb der Schweiz
Abholung und Beratung
In der BOUTIK 1961 in Emmen
GRATISLIEFERUNG INNERHALB DER SCHWEIZ
Surfing with Benefits: Die besten Surfspots, die auch abseits der Wellen begeistern

Hegen Sie schon länger den Traum, hinaus aufs Meer zu gehen? Raus aus dem Alltag und rauf auf das Surfbrett? Sind die Ferientage gar schon bestätigt? Na dann, Koffer packen und los geht’s! Bleibt nur die Frage: Wohin soll’s gehen? Tolle Surfspots gibt es wie Sand am Meer. Wenn Sie nebst guten Wellen - für Anfänger bis Profis - einen Ort suchen, der auch ohne Surfbrett etwas zu bieten hat, dann sind Sie hier richtig.

image

1. Riptides, Malediven

Möchten Sie das Surfen gleich mit Traumferien kombinieren? Die Malediven sind bekannt für ihre endlos weissen Strände, die exklusiven Resorts und ihr türkisblaues Wasser. Ein Paradies auf Erden! Der perfekte Ort, um zu entspannen und einfach mal alles vergessen zu können. Der Surfspot Riptides liegt beim South Malé Atoll, in der Nähe der Guraidhoo Island und ist nur mit dem Boot erreichbar. Die Strömungen sind ziemlich stark, aber die Wellen sind lang und offen. Etwas für Surfer von jedem Level.

Tipps fürs Inselleben: Möchten Sie die Unterwasserwelt erkunden, befinden Sie sich hier auch gleich im Schnorchel- und Tauchparadies. Oder mögen Sie lieber Yoga oder Pilates am Strand? Wenn Sie von den vielseitigen Aktivitäten plötzlich Hunger verspüren, ist auch für Gaumenkitzel gesorgt. Kulinarisch werden Sie auf den Malediven aufs Höchste verwöhnt. Familienferien? Auch das ist auf den Malediven möglich. Surfen können Sie ja gleich mit Ihren Kindern lernen.

 

image

2. Cloud Nine, Siargao Island, Philippinen

Bei der Siargao Island befindet sich der Surfspot Cloud Nine - der Surfspot der Philippiner. Er ist einfach und ohne Boot zugänglich und bietet Weltklasse-Wellen! Die schnellen und mächtigen Wellen sind jedoch eher etwas für Fortgeschrittene. Rund um Cloud Nine finden Sie relativ preiswerte Unterkünfte, Restaurants und Bars, wo Sie sich mit Ihresgleichen über Ihre Surf-Leidenschaft austauschen können.

Tipps für Abenteurer: Auf der Siargao Island finden Sie auch ein noch unberührtes Naturparadies vor, das Abenteuer und eine einzigartige Tierwelt verspricht. Inselhüpfen ist eine besonders gute Variante, um die Umgebung besser kennen zu lernen. Dabei haben Sie z. B. die Gelegenheit, auf einer Insel zu nächtigen, die mit Kokospalmen gesäumt ist und noch gänzlich ohne Stromversorgung auskommt. Oder möchten Sie lieber Lagunen mit Mangrovenwäldern besuchen? An Bilderbuch-Stränden einfach die Seele baumeln lassen? Das ist hier definitiv möglich! Das leckere Essen - Meeresfrüchte und Fisch - ist erstklassig und dürfen Sie sich nicht entgehen lassen!

 

image

3. Hossegor, Frankreich

Ein spannender Surfspot gleich in Ihrer Nähe? Hossegor! Hossegor liegt in der Region Nouvelle-Aquitaine an der Atlantikküste und ist der Place-to-be für Surfer - nicht nur aus Europa. Der Atlantik bietet hier Wellen für alle: Vom Anfänger bis zum Profi wartet jeder auf die Welle seines Lebens. Geprägt von der Surfer-Community ist hier gemütliche Atmosphäre garantiert! Und wenn die Sonne untergeht, geht das Licht in der Welt der Surf-Bars und Clubs an.

Tipps: Golf, Tennis und Squash war einmal - der 4000 Seelen-Ort ist von uns aus zwar am schnellsten erreichbar, lebt aber praktisch ausschliesslich vom Surfen. Wieso nicht einmal nur Surf-Feeling geniessen?

 

image

4. Mavericks, Kalifornien, USA

Diese Wellen sind nur etwas für Mutige. Sie können schwindelerregende Höhen von 25 Metern erreichen. Sind Sie ein Könner und suchen den absoluten Kick? Mavericks! Der Spot liegt an der Westküste Amerikas, etwa 30km oder eine halbe Autostunde südlich von San Francisco.

Tipps für den Roadtrip: Hier beginnt die perfekte Kalifornien-Rundreise. Der Bundesstaat ist unglaublich vielseitig. Verbinden Sie den Besuch lebendiger Grossstädte wie San Francisco, Los Angeles oder San Diego, mit Relaxen an den schönsten Stränden oder mit dem Entdecken der vielen wunderbaren Nationalparks - Yosemite oder Sequoia Nationalpark zum Beispiel. Dazu ab und zu ein Glas Wein aus dem Napa Valley kredenzen? California Dreaming!

 

image

5. Uluwatu und Kuta, Bali, Indonesien

Dieser Spot hat alles für alle. Egal ob Sie das erste Mal auf dem Surfboard stehen oder auf dem Brett zu Hause sind. Uluwatu und Kuta sind zwei atemberaubend schöne Strände auf der Insel Bali. Dieser Ort zieht Surf-Begeisterte aus der ganzen Welt an und das zu Recht! Auch wenn Sie hier am liebsten den ganzen Tag im Wasser verbringen möchten, es lohnt sich, auch die Insel zu erkunden.

Tipps für Outdoor-Aktivitäten: Geniessen Sie sagenhafte Sonnenuntergänge, wandern durch sattgrüne Reisfelder oder besuchen Sie mystische Tempelanlagen, z. B. den Pura Ulun Danu Bratan, den wohl schönsten Wassertempel Balis. Für mehr Action sorgt River Rafting durch den tiefsten Urwald. Wenn Sie tief nachts den Vulkan Mount Batur erklimmen, sind Sie beim Spektakel “Sonnenaufgang” persönlich mit dabei – in Bali ist das alles möglich.

04 Mai, 2017 von Martina Villiger

Kommentar hinterlassen

Achtung: Kommentare müssen vor der Veröffentlichung akzeptiert werden.