In den Warenkorb
Gratislieferung
Alle Produkte innerhalb der Schweiz
Lieferung am nächsten Werktag
Bei Bestellung bis 14:00 innerhalb der Schweiz
Abholung und Beratung
In der BOUTIK 1961 in Emmen
GRATISLIEFERUNG INNERHALB DER SCHWEIZ
Das Interview mit Ronnie Kessel

Übersetzt aus dem Englischen von Elena Neuhold

Mik, PACK EASY: Guten Tag Herr Kessel. Danke, dass Sie sich Zeit genommen haben. Mein Team von PACK EASY und ich sind sehr stolz, der neue Sponsor zu sein und Kessel Racing zu unterstützen. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit einem so tollen und erfolgreichen Schweizer Unternehmen und sind gespannt, wohin uns unsere Kollaboration in Zukunft bringen wird.

Ronnie Kessel: Wir sind ebenso erfreut, euch in unserer Familie zu haben!


Ich bin gespannt, in die Welt des Motorsports abzutauchen und einige Einblicke in diese spannende Welt zu erhalten. Wie würden Sie die Atmosphäre in der Schweiz bezüglich Motorsport erklären und wünschen Sie sich mehr Events hier in Ihrem Heimatland?

R.K.: In der Schweiz herrscht eine tiefe Leidenschaft für Motorsport. Wichtige Fahrer wie Clay Regazzoni, der Kindheitsheld meines Vaters, sind hier geboren, genauso erfolgreiche Teams wie Sauber. Es gibt viele Leute, die lieben den Rennsport. Wir wissen, dass das Gesetz keine Rennen erlaubt. Aber wir hoffen, dass sich das früher oder später ändern wird. Motorsport ist auch ein Schub für die Wirtschaft. Sowohl für die Region, die das Rennen austrägt, als auch für die vielen Firmen, die damit verbunden sind.


Sie reisen um die ganze Welt, um mit Ihrem Team an verschiedenen GT Championships teilzunehmen. Was bedeutet es für Sie zu reisen?

R.K.: Ich begann bereits als Kind die Welt zu bereisen, als ich meinem Vater an die Rennen auf den berühmtesten Strecken in Europa und ausserhalb folgte. Wo auch immer ich hingehe, ich fühle mich zu Hause. Auf jeder Strecke sehe ich Freunde – solche, die ich seit dem letzten Rennen nicht gesehen habe, andere seit dem vergangenen Jahr nicht. Dank unserer geteilten Leidenschaft fühlt es sich an, als wäre seit unserem letzten Treffen nur ein Tag vergangen.

 

Ronnie Kessel Portrait


Ich liebe es zu reisen, aber ich freue mich auch immer wieder nach Hause zu kommen. Im Herzen der Schweiz fühle ich mich am wohlsten. Wo fühle Sie sich am wohlsten? Haben Sie einen Rückzugsort?

R.K.: In meinem Zuhause in Lugano bin ich am entspanntesten, da kann ich komplett relaxen. Aber irgendwie finde ich jedes Mal wenn ich reise mein Ausmass: ich nehme die Schlüssel, werfe meine Tasche in den Kofferraum und beginne zu fahren. In diesen Momenten bin ich alleine mit meinen Gedanken und ich fühle mich, wie wenn ich zu Hause wäre.


Wenn Sie geschäftlich reisen, sehen Sie dann die Stadt oder das Land, das sie besuchen, oder ist es meistens „hinfliegen, rennen fahren, zurückfliegen“? Was gefällt Ihnen am meisten, wenn Sie in einem anderen Land sind?

R.K.: Es ist nicht einfach zu beschreiben, was ich fühle, wenn ich an meinem Reiseziel ankomme. Aber es ist beinahe als würde ich – auch wenn nur für wenige Tage – ein neues Leben beginnen und das gibt mir Energie, von der ich nicht wusste, dass ich sie habe. Ich stelle mich sozusagen wieder selber her und wenn ich zurückkomme, fühle ich mich, als wäre ich in den Ferien gewesen, obwohl ich geschäftlich unterwegs war.


Was darf in Ihrem Koffer nie fehlen?

R.K.: Ich hoffe jedes Mal, dass ich alles in meinem Koffer dabei habe! Ich reise so viel, dennoch befürchte ich immer etwas Fundamentales vergessen zu haben. Das einzige, was ich noch nie vergessen habe mitzunehmen, ist mein Glücksbringer. Ich habe ihn seit Jahren und es ist stets das Erste, das ich in meine Tasche lege.


In der Welt des Motorsports geht es um Geschwindigkeit und Präzision. Wie gehen Sie damit in Ihrem täglichen Geschäftsleben um? Was tun Sie, um zu entspannen und sich eine Pause zu gönnen von einer stressigen Woche?

R.K.: Auf der Rennstrecke zu sein lehrt dich auf deinen Instinkt zu hören und Entscheidungen in Sekundenbruchteilen zu fällen. Das habe ich gelernt und es leitet mich täglich: Instinkt führt zum Überleben, um in den kritischsten Momenten den richtigen Pfad zu finden. Um zu entspannen, nachdem ich ein Ziel erreicht habe, schalte ich den Motor aus und richte meinen Blick auf den am weitesten entfernten Punkt, den ich noch sehen kann.

 

PACK EASY Kessel Racing


Wie schaffen Sie es mit einem solch engen Terminkalender Ihre Kräfte zu bündeln und voller Energie zu sein

R.K.: Wenn du das Glück hast, deine Leidenschaft zu leben, ist Energie nie ein Problem.


Ihr Unternehmen ist erfolgreich in verschiedenen Bereichen aktiv: Kessel Auto, Kessel Racing, Kessel Classic. Was verbindet all diese Felder und würden Sie sagen, dass diese Diversifikation Ihr Schlüssel zum Erfolg ist?

R.K.: Autos bedeuten Leidenschaft und wir bieten die Möglichkeit, diese Leidenschaft voll auszuleben, 360 Grad. Unsere Kunden wissen, dass sie bei uns ein Luxusauto für den täglichen Bedarf kaufen können, ein Klassiker für das Wochenende oder sie können mit uns auf die Rennstrecke, unterstützt durch ein Expertenteam von Freitagmorgen bis Sonntagabend.


Was ist die grösste Herausforderung, wenn man in so vielen Bereichen aktiv ist?

R.K.: Man muss Dinge von aussen her betrachten, nach Zusammenhängen zwischen Abteilungen schauen, interne Synergien finden, um den Betrieb in der gesamten Organisation zu verbessern, die Bedürfnisse unserer Kunden zu verstehen und diese auf beste Weise zu befriedigen.


Sie haben Ihre eigene Rennkarriere im zarten Alter von 14 Jahren begonnen. Nun haben Sie das Cockpit verlassen, um sich ganz dem Erfolg der Firma zu widmen. Vermissen Sie es hinter dem Steuer zu sitzen?

Und was ist der grösste Unterschied während einem Rennen jetzt, verglichen damit, als Sie noch selber gefahren sind?

R.K.: Die Arbeit, die ich jetzt mache, ist schwieriger, da ich einen Mechanismus am Laufen halten muss, der keine Probleme erlaubt. Hin und wieder setze ich mir also den Helm auf und geh raus auf die Strecke, wo der einzige Gedanke der ist, Erster zu sein.


Wie würden Sie sich selber beschreiben? Wer ist Ronnie Kessel?

R.K.: Ronnie ist ein Typ, der trotz schwieriger Momente, wie dem Tod eines Vaters, sich selbst als glücklich beschreibt. Er hat viele Freunde, ein intensives Leben und einen Job, der ihn mit Zufriedenheit erfüllt.


Worauf sind Sie am meisten stolz?

R.K.: Ich bin stolz zu sehen, was die Firma, die mein Vater aufgebaut hat, geworden ist. Und ich hoffe, dass er stolz auf mich ist, wenn er sieht, was sie heute ist.


Haben Sie Träume oder Ziele für die Zukunft? Im Privat- oder Geschäftsleben.

R.K.: Das Leben hat mir bereits so viel gegeben. Ich kann mir nicht vorstellen, was es mir sonst noch geben könnte.

 

PACk EASY Kessel Racing


Wieso vertrauen Sie auf PACK EASY und in welchem Sinne treibt die Kollaboration aus Ihrer Sicht beide unsere Geschäfte vorwärts?

R.K.: PACK EASY widerspiegelt die Eigenschaften, die unser Business vorantreiben: Leidenschaft und Qualität. Wir sind stolz, Sie in unserer Familie zu haben, einen Partner an unserer Seite, mit schönen und effizienten Produkten, auf unseren weltweiten Reisen. Das ist der Grund, weshalb wir eine wichtige Stelle auf dem Spoiler unseres Racing Ferraris für das PACK EASY Logo reserviert haben.


PACK EASY vertraut mir, Mik dem PACK EASY Vogel. Meine letzte spontane Frage wäre also: Wenn Sie ein Tier wären, welches wären Sie?

R.K.: Ich liebe Katzen und ihre Fähigkeit mit jeder Situation umzugehen. Sie sind schnell, klein aber clever und landen stets auf ihren Füssen. Wenn ich ein Tier wäre, wäre ich gerne eine Katze. Also, pass auf Mik!




12 Juli, 2018 von Elena Neuhold

Kommentar hinterlassen

Achtung: Kommentare müssen vor der Veröffentlichung akzeptiert werden.