In den Warenkorb
Gratislieferung
Alle Produkte innerhalb der Schweiz
Lieferung am nächsten Werktag
Bei Bestellung bis 14:00 innerhalb der Schweiz
Abholung und Beratung
In der BOUTIK 1961 in Emmen
GRATISLIEFERUNG INNERHALB DER SCHWEIZ
Alina Amuri

Alina Amuri, die Zürcher Soul-Sängerin mit kongolesischen Wurzeln, hat mit Mik von PACK EASY über ihre Musik und das Reisen gesprochen. Für ihr neues Album „Chasing Traces“ (Release Date: 18. Mai 2018) machte sie sich auf die Suche nach sich selbst und ihren Wurzeln. Sie fand neue Perspektiven und einen neuen Sound. Das Album zeigt ihre wunderbare musikalische Weiterentwicklung mit einer Mischung verschiedener Genres und weckt beim Zuhörer die Lust des Entdeckens.


Mik: Herzliche Gratulation zum Release deines zweiten Albums „Chasing Traces“, das du am 8. Juni in Zürich zum ersten Mal live dem Publikum präsentiert hast.
„Chasing Traces“ – also Spuren verfolgen – ist das Dokument einer Reise. Erzähl uns die Geschichte hinter dem Album.

Alina Amuri: Das Album ist ein Ausschnitt aus meinem Werdegang. Es widerspiegelt die Reise von meinem Leben und zeigt, wo ich momentan stehe. Es ist ein Privileg, sich ausdrücken zu können in dieser Kunst und Unterstützung zu erhalten von so vielen verschiedenen Menschen. Für das Album durfte ich besonders auf die Unterstützung des Hamburger Produzententeams AmberYard zählen. Durch die Reise in die Wüste Afrikas zu den Nomaden, konnte ich viel über mich selber lernen und bin voller Inspiration nach Hause gefahren.


Was hat dich auf deinen Reisen am meisten überrascht? Gibt es Erlebnisse, die dich besonders geprägt haben?

A.A: Ich reise sehr gerne und empfinde es als wahnsinniges Privileg, Reisen zu dürfen. Ich geniesse es, vor Ort zu sein, in Kulturen einzutauchen, neue Menschen kennenzulernen und die verschiedensten Geschichten zu hören.

Natürlich hatte ich in der Wüste Afrikas super spannende Erlebnisse. Ich wusste nicht, was mich erwartet und liess alles auf mich zukommen und war offen. Ich wurde so herzlich empfangen und durfte musikalisch und menschlich tolle Erfahrungen sammeln. Mit den Nomaden in der Wüste zu jammen war natürlich einzigartig, das werde ich nie vergessen. In der Wüste sind sie mit einem kleinen Verstärker gekommen und wir haben zusammen Musik gemacht. Solche Erlebnisse inspirieren mich sehr und führen dazu, dass ich immer weiter reisen und Neues entdecken möchte.


Gerade erst warst du in Guayana für einen Videodreh. Was bedeutet es für dich, zu reisen und die Welt zu erkunden?

A.A: Angst mit Neugierde zu ersetzen. Das ist etwas, was ich generell in meinem Leben versuche. Beim Reisen spielt Angst z.B. bei Flugangst oder Angst während der Reise allgemein eine Rolle. Ich versuche solche Gedanken dann jeweils durch Neugierde zu ersetzen und dann lernt man, wie viel einem das gibt. Beim Reisen bin ich von so vielen Dingen beeindruckt, seien es Farben oder die Natur, aber auch Menschen und Erlebnisse. Das gibt einem so viel und man bekommt etwas zurück, was man gar nicht so erwartet. Man kommt mit Erinnerungen zurück, die man ohne das Reisen nie erleben dürfte. Das gibt mir einen Kick, einen positiven Push, immer weiterzumachen.

 

Alina Amuri


Was darf in deinem Koffer nie fehlen?

A.A: Wasser! Ich bin immer froh, eine Erfrischung zu haben. Wenn ich unterwegs bin, brauche ich diesen Erfrischungskick und es macht mich wach. Natürlich habe ich auch einen Glücksbringer, der mich seit ich klein bin begleitet. Er ist überall dabei als mein Lebensbegleiter.

 

Auf was zählst du bei PACK EASY? Wodurch kannst du dich mit PACK EASY identifizieren?

A.A.: Qualität geht für mich über Quantität. Ich lege sehr viel Wert auf gute Qualität, auch in meiner Musik. PACK EASY ist eine Schweizer Qualitätsbrand, der international ausgerichtet ist. Genau so wie ich. In meinem neuen Album dreht sich vieles um das Reisen, wenn auch eine Reise ins Innere. Und was gehört zum Reisen immer mit dazu…natürlich Gepäck! Ausserdem ist PACK EASY einfach eine sympathische Brand. Ich kann mich auch damit identifizieren, dass PACK EASY bei einer guten Idee voll dabei ist für spontane „Actions“. Dass wir so eine tolle Zusammenarbeit in so kurzer Zeit auf die Beine gestellt haben freut mich wahnsinnig und bin dankbar dafür. Unkompliziert und einfach - ein tolles Team. Meistens kommen die coolen Gelegenheiten unverhofft und spontan. Und diese muss man wahrnehmen. PACK EASY ist offen, wie ich und mein Team.

 

Weshalb ist die Zusammenarbeit mit PACK EASY aus deiner Sicht interessant? 

A.A.: Ich bin eine Frau…ich liebe Taschen. Und ich reise viel. Ich lege Wert auf Nachhaltigkeit und gute Qualität. Die Handtaschen sind neben dem, dass Sie sehr schön sind, vollumfänglich in der Schweiz produziert. Das gefällt mir. Ich denke wir beide sind am wachsen und können uns gegenseitig beflügeln. 

 

Welche Art des Reisens magst du besonders? Und was ist dir wichtig, wenn du in anderen Ländern unterwegs bist?

A.A: Ich bin offen für alles. Auf Reisen brauche ich nicht viel und bin froh, wenig Gepäck zu haben. Einfache, praktische Koffer sind da perfekt für mich. Aber grundsätzlich zieht es mich immer wieder ans Meer. Das Meerwasser tut mir einfach gut: für die Haut, für die Seele. Aber gleichzeitig faszinieren mich auch Grossstädte wie New York. Grosse Städte können extrem beflügeln und einen inspirieren. Es gibt so viele Eindrücke, die man dann verarbeiten muss und einem auch neue Wege aufzeigen.


Welches ist deine Lieblingsdestination? Wohin zieht es dich immer wieder und weshalb?

A.A: Mit Afrika habe ich natürlich eine tiefe Verbindung. Es hat etwas Mystisches, das mich immer wieder berührt, wenn ich dort bin. Ich durfte bereits so viele tolle Dinge dort erleben. Aber auch in grosse Städte wie eben New York zieht es mich immer wieder. Es hat etwas Magisches an sich und die vielen tollen Musiker dort sind sicher auch etwas, was mich anzieht. Beim Videodreh in Guayana habe ich dieses Land sehr ins Herz geschlossen. Ich wusste nicht was mich erwartet und hatte eine so tolle Zeit. Das Team war super, wir lachten ständig und haben uns super verstanden.

Alina Amuri

 


Um den Bogen zur Musik zu spannen: Mit dem Lied „On My Way“ geht es um deine Wurzeln. Du bist im Kongo geboren. Inwiefern beeinflusst deine Herkunft, aber auch dein jetziges Zuhause die Schweiz, deine Musik?

A.A: Ich habe eine tiefe Verbindung zu dem Ort, in dem ich geboren wurde. Natürlich war ich sehr klein, als ich nach Europa kam und bin hier aufgewachsen. Aber es ist einfach schön zu wissen, woher man kommt. Trotzdem möchte ich immer mehr erfahren und lernen.
Aus dem Kongo habe ich die Rhythmen und Chöre, die mich musikalisch beeinflussen. Man spielt dort auf eine ganz eigene Art Gitarre. Ich habe dies versucht in klassischen, modernen Soul umzusetzen und mit elektronischen Instrumenten und auch anderen Genres wie Rock zu ergänzen.


Wann und wie hast du die Musik für dich entdeckt?

A.A: Ich war immer schon ein kleiner Wirbelwind, der viel tanzte. Musik begleitet mich schon mein ganzes Leben. Doch früher wollte ich eigentlich immer Ärztin werden, bis ich dann realisierte, dass das mit dem Blut nicht so mein Ding ist. Dann wollte ich Architektin werden. Es faszinierte mich, anderen Leuten ein neues Zuhause zu schenken und Gebäude mit Bedeutung für Menschen zu erzeugen.

Doch ich war bereits im jungen Alter im Kinderchor. Die Musik war also immer da und hat mir auch geholfen, unter anderem im Teenager-Alter. Ich habe dann mit Background Vocals angefangen und später schrieb ich meine eigenen Songs. Es war also mehr ein Prozess bis ich Musikerin wurde. Doch jetzt ist es das Beste, was ich mir wünschen könnte.


Woher holst du Inspiration für deine Songs? Spielt das Reisen dabei eine Rolle?

A.A: Inspirieren kann einem alles! Manchmal sitze ich im Tram und schaue aus dem Fenster und entdecke etwas, das mich inspiriert. Es ist ein Teil von mir. Natürlich spielt das Reisen eine wichtige Rolle für die Inspirationssuche. Aber eigentlich kann ich mich schnell und von ziemlich viel inspirieren lassen.


Hörst du viel Musik wenn du unterwegs bist? Und hörst du auch deine eigenen Songs?

A.A: Während der Studiozeit bin ich die ganze Zeit um meine Songs herum. Da tut es auch gut, diese mal wegzulegen, andere Musik zu hören oder auch mal einfach die Ruhe zu geniessen und der Natur zuzuhören. Aber ich bin während der Albumaufnahme schon stark in meinen Songs drin. Und momentan ist es toll mit meinem Team an der Umsetzung für die Live-Versionen der Lieder zu basteln: welche Lieder performe ich wie auf der Bühne? Wie kann man den einen oder anderen Song noch anpassen für den Live-Auftritt? Aber alles mal wegzulegen tut auch gut.


Hast du einen Lieblingssong auf deinem neuen Album?

A.A: Beim Lied „Pioneers“ gefällt mir halt die Message extrem gut: „We’ll replace fear of the unknown with curiosity and move our feet to another rhythm”. Die Angst durch Neugierde zu ersetzen. „Free“ gefällt mir vom Feeling her super und der Groove in „Outro“ mag ich auch sehr.

Alina Amuri Chasing Traces New Album


Wie beschreibst du dich – wer ist Alina?

A.A: Alina ist eine lustige Person und eine wunderbare Sängerin. Ich möchte mich musikalisch zeigen. Meine Songs sind ein Teil von mir und ich finde es wunderbar, wie die Musik als universelle Sprache verwendet werden kann. Brücken können gebildet und Leute berührt werden. Wenn ich mit meiner Musik die Leute auf irgendeine Art berühren kann oder sie sich in meinen Songs auf eine Weise wiedererkennen oder sich identifizieren können, dann bedeutet mir das extrem viel.


Welche Träume oder Ziele hast du für die Zukunft?

A.A: Ich versuche im Moment zu leben. Doch das ist so einfach gesagt. Mal gelingt es mir gut, mal weniger gut. Doch für die Zukunft freue ich mich natürlich auf meine Tour und die Touren die noch kommen werden. Ich habe auch schon viele neue Ideen, auf deren Umsetzung ich mich freue. Ich bin dankbar, Musik machen zu dürfen und freue mich auf alles, was damit kommt.


Letzte Spontanfrage: Wie oder mit was kann man dich positiv überraschen?

A.A: Ich schätze es sehr, wenn Menschen aufmerksam sind und mir zuhören. Wenn ich jemandem erzähle, wann mein Flug ankommt und diese Person dann als Überraschung am Flughafen steht und mich abholt, habe ich eine riesige Freude. Es braucht nichts Grosses, kleine Gesten, die zeigen, dass man zugehört hat, sind das was mich glücklich machen.

 

Mik und das ganze PACK EASY Team freut sich sehr auf die Zusammenarbeit mit Alina Amuri und wir unterstützen sie in allen Belangen rund ums Reisen.

Die modischen PACK EASY Taschen passen ideal zu Alina’s einzigartigem Stil und mit den praktischen Trolleys ist sie stets gut versorgt, egal wo sie sich auf der Welt gerade befindet. Wir sind gespannt wohin sie ihre nächste Reise bringt.

Sicher werden weitere wunderbare Songs dabei entstehen, die uns alle beflügeln und von der Ferne träumen lassen.

13 Juni, 2018 von Elena Neuhold

Kommentar hinterlassen

Achtung: Kommentare müssen vor der Veröffentlichung akzeptiert werden.